FAQ - Häufig gestellte Fragen

Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen. Ist ein offener Punkt nicht dabei? Schreibe an info@bergflohmarkt.ch.

Für Besucher:innen

Dreht sich der Bergflohmarkt um den Sommer- oder Wintersport?

Nach der Saison ist immer auch vor der Saison. Deshalb wird am Bergflohmarkt gleichermassen Material für Sommer und Winter angeboten. Die Flohmärkte finden bewusst zwischen den Hauptsaisons statt, also jeweils im Frühling und im Herbst. 

Welche Sportarten sind am Bergflohmarkt vertreten?

Im Zentrum stehen die Sportarten Bergsteigen, Wandern, Trailrunning, Klettern, Bouldern, Mountainbiken, Skitouren, Splitboarden, Eisklettern, Freeriden und Schneeschuhwandern. Dazu Bekleidung aus dem Streetwear- und Bergsportbereich sowie Zubehör aller Art (Karten, Fachbücher, Rücksäcke, Stirnlampen, Kompasse, Feldstecher, Utensilien zum Biwakieren, Caps, Sonnenbrillen, Helme, Bikeschoner) und vieles mehr, was zum Bergsportvergnügen gehört. Ebenfalls sehr willkommen sind Upcycling-Produkte (neue Produkte aus rezykliertem Material).

Was ist mit sicherheitsrelevantem Material?

Die Frage ist berechtigt: Seile, Exen, Karabiner, Helme und weiteres kauft man nicht ohne weiteres "Second Hand" - weil man die Geschichte dahinter kenne möchte. Trotzdem sind an unserem Bergflohmarkt auch diese Produkte erlaubt. Einerseits gibt es Personen, welche neuwertige oder fast neuwertige Artikel verkaufen können (z.B. Shops, gesponserte Athleten, etc.); zudem können zum Beispiel auch gebrauchte Seile für diverse Zwecke wiederverwendet werden, z.B. um ein Fixseil einzurichten, für eine Pfadi, für Upcycling-Projekte oder anderweitige Zwecke. Das ist auch der grosse Vorteil eines Flohmarktes: Im persönlichen Gespräch lässt sich der Zustand des Produktes besser beurteilen als beim Online-Kauf. Bitte beachte: Eine Haftung können weder der Verkäufer noch wir als Veranstalter übernehmen.

Ist alles Second Hand oder gibt es auch neuwertige Produkte?

Mit dem Bergflohmarkt möchten wir den nachhaltigen Konsum fördern und die Nutzungsdauer eines Produkts verlängern. Daher fokussieren wir in erster Linie auf Second Hand-Artikel, das heisst gebrauchte Ware von Privatpersonen, von Brands oder von Shops (z.B. Testmaterial oder Mietmaterial). Einzelne neuwertige Produkte können und dürfen gleichwohl im Sortiment sein; zum Beispiel sehr wenig gebrauchte Produkte (z.B. von Fotoshootings), Produkte mit minimalen Mängeln (B-Ware) oder Samples (Ausstellungsstücke), welche nicht mehr im regulären Verkauf angeboten werden können. Bevor etwas entsorgt wird, soll es besser am Bergflohmarkt wieder in den Umlauf kommen. Zudem möchten wir auch junge Brands fördern, welche nachhaltige Produkte im Outdoor-Segment anbieten.

Für Verkäufer:-innen

Ich habe zwar einzelne Artikel - aber es reicht nicht für einen eigenen Stand

Kein Problem - dafür haben wir den Reseller-Stand, welcher Bergflohmarkt-Team betreut wird. Du kannst deine Artikel via Bergflohmarkt verkaufen lassen. Im Foyer des Titthofs an bester Lage werden sämtliche Artikel angeboten, welche durch das Team Bergflohmarkt verkauft werden. Du bestimmst den Verkaufspreis und bei einem erfolgreichen Verkauf gehen 75% vom Erlös an dich; und 25% erhalten wir als Verkaufsprovision. Weitere Infos zu unserem Reseller-Konzept findest du hier.

Gehen alle Einnahmen von meinem Stand an mich?

Ja, du zahlst nur eine einmalige Standgebühr von CHF 60.00 pro Tag im Vorfeld an uns. Alle Einnahmen vom Flohmarkt gehen zu 100% an dich.

Ich habe mich angemeldet, bin aber plötzlich verhindert

Bis 14 Tage vor der Veranstaltung kannst du deinen Stand ohne Kostenfolge abmelden. Ab 13 Tage vor der Veranstaltung wird die Standgebühr zu 100% fällig oder du überträgst sie auf den nächsten Bergflohmarkt. Falls wir im Vorfeld bereits ausgebucht sind, führen wir eine Warteliste. Wenn dein Platz an eine andere Person vergeben werden kann, zahlst du nichts. Noch besser ist es für uns natürlich, wenn du uns einen Ersatz für deinen Standplatz organisieren kannst.